Häufig gestellte Fragen

Die Datenwiederherstellung oder Datenrettung ist das Verfahren, mit dem man verlorene Daten wiederbeschaffen kann. Datenverlust kann bei den verschiedensten Datenträgern entstehen. Die Ursachen können unterschiedlich sein: von Softwareproblemen, Blitzschlag, Wasser- oder Brandschaden bis hin zu menschlichen Fehlern.

Schreiben Sie genau auf, was passiert ist. Versuchen Sie übersichtlich darzustellen, welche Aktionen zuletzt ausgeführt wurden. Es ist ratsam, nicht selbst verschiedene (amateurhafte) Versuche zur Datenrettung zu unternehmen. Oftmals verschlimmert sich das Problem dadurch noch mehr.

Sie können sich online bei uns anmelden. Wir werden eine Diagnose durchführen, um das Problem zu finden, zu erklären, wie wir dieses Problem lösen können und wie hoch die Kosten dafür sein werden.

Nein. Das Diagnose-Angebot ist völlig unverbindlich. Das heißt, dass Sie nach der Diagnose frei entscheiden können, ob Sie die Datenrettung von uns ausführen lassen möchten oder nicht. Unsere Arbeitsmethode wird hier  schrittweise beschrieben.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine mechanische Beschädigung. Schalten Sie den Computer sofort aus und nicht mehr ein. Unternehmen Sie keine amateurhafte Versuche zur Datenrettung. Rufen Sie sofort Datenrettung DRN an, um sich beraten zu lassen. Wir besprechen dann die Möglichkeiten mit Ihnen

Selbstverständlich gehen wir äußerst diskret mit Ihren Daten um. Unser Arbeitsumfeld entspricht allen Voraussetzungen, um Ihre Sicherheit und den Datenschutz zu garantieren. Sie können jederzeit eine unterzeichnete Geheimhaltungserklärung anfordern.

 

Nein. Wir müssen den Datenträger manipulieren, um auf Ihre Daten zugreifen zu können. Nach diesem Eingriff ist der Datenträger defekt. Wir können nur noch die Daten retten, die sich auf der Festplatte befinden. Anschließend werden die Daten auf einen neuen Medienträger aufgespielt (fast immer eine neue externe Festplatte), den wir Ihnen liefern. Die Festplatte, die nach der Datenrettung defekt ist, kann nicht mehr verwendet werden.

Für den Versand Ihres Datenträgers ist es wichtig, dass er gut verpackt ist. Am besten wäre die Originalverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, empfehlen wir Ihnen, einen Karton zu nehmen, der mindestens zweimal so groß ist wie der Datenträger. Den Zwischenraum im Karton mit elastischem Material, wie Schaumblöcken oder Luftblasenfolie füllen.

Sehen Sie sich hier das Video mit der Verpackungsanleitung an

Aber natürlich. Wenn Sie die Festplatte lieber selbst abgeben möchten, bringen Sie sie bitte zur folgenden Adresse:

Kontakt Hamburg
Kontakt Berlin
Kontakt Köln
Kontakt Frankfurt
Kontakt München

Nein, das drückt sich nicht im Preis aus. Sie zahlen für den Datenrettungsvorgang. Das Verfahren ist immer dasselbe, unabhängig davon, ob es sich um viele oder wenige Daten handelt. Sie erhalten immer alle reparierten Daten. Das Verfahren zur Datenrettung bestimmt daher den Gesamtpreis. Die Datenmenge wirkt sich daher nicht auf den Preis aus.

Logische Beschädigung hat mit Software-Problemen zu tun. Im Allgemeinen bedeutet das, dass die Festplatte mechanisch gut funktioniert. Beispiele einer logischen Beschädigung sind: Systemabsturz, Virenattacke usw.

Bei einer mechanischen Beschädigung geht es um die Beschädigung des Datenträgers als Gerät. Ein beschädigter Lese- und Schreibkopf, defekter Motor und eine beschädigte Magnetscheibe (Platter) sind einige Beispiele dafür.

Gratis Diagnose.Entscheiden Sie sich für das Fachwissen
von DRN und lassen Sie Ihre Festplatte kostenlos prüfen.
Datenrettung schnell und sicher
  • 100 % Datengarantie
  • Keine Daten - Keine Kosten
  • 95 % Erfolgsquote
  • Kostenlose Diagnose

Facebook

Twitter

YouTube