DRN Hauptquartier

Erich Ollenhauer Str. 32
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten:
Ma – Fr: 09:00 Uhr 17:00 Uhr
Sa – So: geschlossen

Kontakt
Tel: 0800 123 6363
info@datenrettung-drn.de

Raid-Datenrettung

Für die Raid-Datenrettung ist DRN die beste Wahl, dank unserer maßgeschneiderten Software- und Hardware-Lösungen.

Unsere Erfolgquote ist sehr hoch (95 %). Aus diesem Grund wird unser RAID-Datenrettungsservice von allen Kunden, aber auch von anderen Unternehmen im Datenrettungssektor geschätzt.

Online anmelden | Methode | Preise

Datenrettung Raid

Datenrettung für RAID-, SAN-, NAS- und Snap-Server, RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6 und noch viele andere. Wir verwenden Server mit einer Speicherkapazität im Bereich Terabytes. Dadurch können wir auch große RAID-Systeme bearbeiten, bei denen eine Datenwiederherstellung erforderlich ist.

Raid Datenwiederherstellung

Jeder Raid Datenwiederherstellung-Auftrag, der in unserem Labor eingeht, wird mit höchster Priorität behandelt. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass die RAIDs für viele Unternehmen von essenzieller Wichtigkeit sind. Im RAID-Datenwiederherstellungsprozess erfolgt ein sicheres Klonen Sektor für Sektor. Auf diese Art und Weise müssen die Originalfestplatten nicht angetastet werden. Die beschädigten Festplatten in einem RAID werden individuell nach unserem Datenwiederherstellungsverfahren bearbeitet.

Alle weiteren Aktionen, die zur Datenherstellung auf dem RAID notwendig sind, werden auf den erstellten Images ausgeführt. Die Daten auf den Images werden gematcht. Sollte eine Festplatte nicht kopiert werden können, werden Ihre Daten ‘On-The-Fly’ gematcht. Dies erfolgt entsprechend dem RAID-Wiederherstellungsverfahren am Originalsystem.

Lassen Sie sich nicht von Unternehmen täuschen, die Ihnen anbieten Ihr System vor Ort oder (noch schlimmer!) Remote, aus der Ferne, wieder herzustellen. Da in einem ausgefallenen RAID-System Hilfsprogramme ausgeführt werden, müssen alle Festplatten Sektor für Sektor geklont werden. Jede andere Vorgehensweise bedeutet das Heraufbeschwören von
Schwierigkeiten. Eine falsche Handlung und ALLE Daten können für immer verloren sein.

Fragen Sie umgehend eine Diagnose an!

Alle probleme

    • Physischer Defekt einer Festplatte im RAID-System
    • Ausfall einer Festplatte im RAID 5-Server
    • Ausfall mehrerer Festplatten im RAID 5-Server
    • System startet nicht auf
    • RAID beschädigt
    • Partition fehlt
    • Störung im Controller
    • Schaden durch Computervirus oder -wurm
    • Naturkatastrophen
    • Menschliches Versagen
Server Recovery

  • Bestandserver
  • Verbindungsserver
  • Webserver
  • NAS (Network Attached Storage)
  • SAN (Storage Area Network)
  • DAS (Direct Attached Storage)

 

Alle Lieferanten von RAID- und Speichersystemen

    • Adaptec
    • AMI
    • Bus Logic
    • Compaq
    • HP
    • Mylex
    • PERC
    • Pinnacle
    • Promise
    • Raidtec
    • Software RAIDS
    • Storage Dimensions
    • Sun
    • 3ware
Alle Betriebssysteme

  • Windows NT
  • Windows XP
  • Windows 2000
  • Windows 2003
  • Microsoft Exchange
  • MS SQL
  • Sun Solaris
  • IBM AIX HP UX
  • Linux
  • UNIX
  • Mac
  • Netware
  • FreeBSD

Server Datenrettung

Server Wiederherstellung im Falle eines Datengaus. Wie schnell ein Unternehmen in einen Daten Gau hineingerät, hängt größtenteils von den getroffenen Sicherheitsmaßnahmen ab. Deshalb ist es gut, wenn für ein derartiges Ereignis ein Wiederherstellungsprogramm existiert. Der Typ eines Wiederherstellungsprogramms hängt nicht allein vom Ausmaß des Gaus oder der Störungen für den Betrieb ab, sondern davon, wie viel Geld das Unternehmen bereit ist, für eine Wiederherstellstrategie zu investieren.

Server-Wiederherstellung zuvor kommen

Ein gut funktionierendes Speichermanagementsystem muss die betriebliche Kontinuität bei Hardware-Problemen garantieren. Wenn ein Server zusammenbricht, schaltet ein gut funktionierendes Speichersystem automatisch auf einen anderen Server oder ein anderes System remote um. So gehen keine Daten verloren und die Anzahl der Störungen wird reduziert.

RAID

RAID steht für Redundant Array of Independent (of Inexpensive) Disks. RAID umfasst die Konfiguration von zwei oder mehr Platten in Kombination mit geringen Fehlerraten in der Ausführung. RAID Diskettenlaufwerke werden oft in Servern verwendet und finden auch immer häufiger Verwendung in Computer von Privatpersonen und kleineren Unternehmen.

RAID stellt eine Methode dar, um eine oder mehrere Zusammenfassungen von Datenspeicherungen über mehrere Festplatten zu erstellen. Dadurch ergibt sich eine höhere Fehlersicherheit, als bei einer Festplatte oder bei einer Gruppe einzelner Festplatten. Wir können eine RAID-Konfiguration mit IDE (parallel ATA), SATA (Serial ATA) oder einer SCSI-Platte erstellen oder sogar mit einer alten 3,5“ Diskette.

RAID Controller

Es gibt offiziell acht verschiedene RAID-Level. Der erste Level, JBOD, steht für Just A Bunch Of Discs und ist gekennzeichnet durch den Anschluss mehrere Festplatten, wobei die Gesamtgröße der Platten als Ganzes gesehen wird. Genau genommen, ist dies gar kein RAID, aber JBOD wird durch viele RAID-Controller unterstützt.

Die zweite Konfiguration, die offiziell als RAID Konfiguration gilt, heißt RAID-0 und ist auch unter dem Begriff Striping bekannt. In einem RAID-0 sind mindestens zwei Festplatten vorhanden. Bei einem RAID-0 Array wird die Platte mit der kleinsten Speicherkapazität (z. B. 10GB) mit der Anzahl Platten (z. B. 3 Platten, ergibt insgesamt 30GB) multipliziert. Der Vorteil dieser Konfiguration besteht in der doppelten Geschwindigkeit gegenüber einer einzelnen Festplatte. Die Daten werden über die Platten verteilt, wodurch der Prozess beschleunigt wird. Der Nachteil liegt darin, dass alle Daten verloren gehen, wenn eine Platte zerstört wird.

Bei der dritten Variante, RAID-1 oder auch Mirroring, werden Daten von einer Platte auf die andere kopiert (gespiegelt). Dadurch kann bei Ausfall einer Platte wie gewohnt weiter gearbeitet werden. Die Vorteile von RAID-1 sind die Fehlerkorrektur und das einfache Aufsetzen. Die Nachteile sind die geringe Geschwindigkeit durch das langsame Schreiben des RAID-1 und die relativ hohen Kosten.

Die vierte Konfiguration heißt RAID-2 und besteht aus mindestens 3 Festplatten. Der Vorteil besteht darin, dass die Platten auch ohne ein eingebautes Korrektursystem korrigiert werden können. Es eignet sich nicht für den allgemeinen praktischen Gebrauch. Die fünfte Konfiguration RAID-3 arbeitet ähnlich wie RAID-2, aber mit dem Unterschied, dass hier eine Paritätsplatte verwendet wird. Die Parität wird pro Set berechnet und gespeichert. Wenn eine Platte ausfällt, können die verlorenen Byte berechnet werden. Der Nachteil von RAID-3 besteht darin, dass es nicht gleichzeitig lesen und schreiben kann.

RAID-4, die sechste Variante arbeitet auf dieselbe Weise wie RAID-3, aber mit dem Unterschied, dass RAID-4 nicht mehr pro Byte sondern pro Datenblock berechnet wird. Dadurch kann gleichzeitig gelesen und geschrieben werden. Es wird jedoch mit einer geringen Geschwindigkeit geschrieben, da die Parität auf einer Platte berechnet wird. RAID- 5 funktioniert fast genau wie RAID-4, aber ein RAID-5 verteilt die Parität auf mehrere Platten, wodurch die Schreibgeschwindigkeit bei RAID-5 höher ist. RAID-5 wird im Allgemeinen als die beste RAID-Konfiguration für Netzwerkanbindungen angesehen. Als Randbemerkung sei angemerkt, dass die Schreibgeschwindigkeit bei RAID-5 abhängig vom verwendeten Controller oder Prozessor ist.

Die letzte Konfiguration ist RAID-6 und funktioniert fast genau wie RAID-5. Es werden jedoch zwei Paritätsblöcke verwendet, die über alle Platten verteilt sind. RAID-6 berechnet die Parität auf eine komplexere Art als RAID-5 und ist nur auf einer begrenzten Anzahl Controller freigegeben. Der Vorteil von RAID-6 liegt darin, dass zwei willkürliche Platten ausfallen können, ohne dass es zu Schäden kommt. Die Fehlerkorrektur bei RAID-6 ist sehr robust.

Bei den RAID-Konfigurationen sind zudem auch Kombinationen möglich. Es kann beispielsweise eine Kombination aus RAID-0 und RAID-1 erstellt werden, wodurch RAID- 10 entsteht. Hierdurch können die Vorteile beider Konfigurationen genutzt werden, damit beispielsweise eine besondere Geschwindigkeit oder Zuverlässigkeit erzielt werden kann. Im Allgemeinen wird empfohlen RAID-0 oder RAID-1 im privaten Bereich oder in kleinen Unternehmen zu verwenden und RAID-5 oder RAID-6 in großen (geschäftlichen) Unternehmen.

Füllen Sie unser Antragsformular für eine diagnose aus.

 

Gratis Diagnose.Entscheiden Sie sich für das Fachwissen
von DRN und lassen Sie Ihre Festplatte kostenlos prüfen.
Datenrettung schnell und sicher
  • 100 % Datengarantie
  • Keine Daten - Keine Kosten
  • 95 % Erfolgsquote
  • Kostenlose Diagnose
Online Backup.

Nie wieder Datenverlust für  € 10,50voor € 7,50 p/m
Ab jetzt immer und überall Ihre wertvollen Daten in Reichweite. Ob es um private Daten oder wichtige Geschäftsdaten geht. Mit verschiedenen Backup-Lösungen von DRN erhält jeder den höchstmöglichen Schutz.

30 Tage Probeabonnement  | Maßarbeit

Facebook

Twitter

YouTube